5 things to do in Budapest

Budapest, die Stadt an der Donau, lädt zum Schlendern, Begeistern und Feiern ein.

Schon seit Jahrhunderten ist die ungarische Hauptstadt bekannt für ihre Schönheit. Geteilt in die zwei Stadtteile „Buda“ und „Pest“, kann man in beiden Teilen Schönheiten, Kuriositäten und Geheimtipps finden. Verbunden durch etliche Brücken, deren bekannteste die Kettenbrücke ist, sind die zwei Stadtteile zu einer beeindruckenden und inspirierenden Stadt, der Hauptstadt Ungarns, zusammengewachsen.

Ich möchte dir im Nachfolgenden meine „Top- 5-things-to-do in Budapest“-Liste präsentieren. All diese Plätze sind angenehm zu Fuß erreichbar (wenn ich das sage, dann heißt das schon etwas!) und werden dir einen guten Überblick über die Sehenswürdigkeiten und kulinarischen Möglichkeiten dieser wunderbaren Stadt geben. Um diesen Stadtrundgang gemütlich begehen und genießen zu können, solltest du in etwa 1,5 bis 2 Tage einplanen.


EAT at Trattoria Pomo D´Oro

In dieser Trattoria wird italienische Stimmung und „La Dolce Vita“ gelebt! Deshalb trifft man dort nicht selten auf Weltstars, die in diesem Lokal italienische Küche auf höchstem Niveau genießen. Die Fotos der Stars, die bereits hier gegessen haben, nehmen eine ganze Wand ein, und warten darauf, dort inspiziert zu werden.

Neben der ausgezeichneten Küche kommen auch Entdecker in dieser Trattoria voll auf ihre Kosten. An jeder Ecke des Lokals gibt es etwas zu entdecken. Manche würden dies als Kitsch bezeichnen, ich war allerdings begeistert davon. Summa summarum ist dieses Restaurant für mich, sowohl vom Ambiente, als auch von der Qualität des Essens her, hervorragend.

Dies ist allerdings schon einigen Menschen bewusst, weshalb du unbedingt im Vorfeld reservieren solltest. Den Link zur Homepage findest du hier.

VISIT and EAT at Café New York

Ich war schon vorher begeistert von Budapest, doch das alles wurde noch vom Café New York getoppt. Nie im Leben hätte ich mir vorgestellt, so etwas Schönes in Budapest zu finden. Wenn du gerne im Kaffeehaus sitzt und auch noch tolle Fotos machen willst, dann bist du hier genau richtig. Beim Betreten des Kaffeehauses weiß man gar nicht wohin man als erstes blicken soll. Das Haus aus der Gründerzeit glänzt in Gold, duftet nach frisch gebackenen Briochekipferln und es klingt wie in einem Sissi-Film. Tatsächlich lauscht man dort ungarischen Klängen. Diese Mischung versetzt einen gut 100 Jahre in die Vergangenheit, sodass ich mich gefühlt habe, als würden gleich Adelige und die Haute Volée Budapests der Jahrhundertwende durch die Gegend spazieren.

Wenn du Zeit und Lust hast, dann komm doch zum Afternoon-Tea ins Café. Auf den viel zu kleinen Tischen werden dir Scones, Sandwiches und Petit Four auf viel zu großen Tellern serviert.
Kostenpunkt: ca. 60€ pro Person!

Zur Menükarte gelangst du hier.

VISIT die Krönungskirche

Budapest hat jahrhundertelang als Sitz des ungarischen Königs gegolten. So sind auch Elisabeth und Franz Joseph I. in der Matthiaskirche, welche sich im Burgviertel im Stadtteil Buda befindet, gekrönt worden.

Diese Kirche ist etwas ganz Besonderes. Sie begeistert durch ihre Farbenpracht und die Detailverliebtheit. Es hat etwas Magisches an sich, wenn man durch die Pforte der Kirche tritt und mit dieser Opulenz in Berührung kommt. Überall Verzierungen. Überall Gold. Überall Details. Einfach schön. In den Seitenräumen der Kirche gibt es auch noch eine Art Ausstellung. Dort kannst du einige Details von Sisi und Franz‘ Krönung bestaunen (siehe Bild unten).

Außerhalb der Kirche hast du einen wunderbaren Blick auf die Donau und den darunterliegenden Stadtteil Pest, der durch das ungarische Parlament und die Stephanskirche geprägt ist.

VISIT das Parlament

Groß – größer – Parlament!

Unbedingt einen Besuch wert ist das Parlament in der ungarischen Hauptstadt. Direkt an der Donau gelegen ragt das Budapester Parlament mit seinen neogotischen Türmen in den blauen Himmel. Es ist, nach dem Bukarester Parlament, das zweitgrößte Regierungsgebäude Europas.

Immerhin wird dort die Stephanskrone, die Königskrone der Ungarn, ausgestellt und aufbewahrt. Ein bisschen wie im Harry Potter Film kommt man sich vor, wenn man die schier endlos langen Gänge des Parlaments entlang schlendert. Mit rotem Teppichboden, goldenem Stuck und wunderschönem Farbenspiel präsentiert sich das Parlament seinen Besuchern. Rund um den wunderschönen neogotischen Sitzungssaal gibt es viele Raucherplätze mit nummerierten Zigarrenablagen. Man könnte fast glauben, dass die eigentliche Politik wohl in den Raucherpausen geschehen ist.

Vergiss nicht deine Eintrittskarten vorzureservieren! Den Link dazu findest du hier.

VISIT and EAT at Four Seasons

Diese weltweit bekannte Hotelkette hat ihr Budapester Haus in bester Lage angrenzend zur Kettenbrücke. Bekannt auch als Gresham-Palast ist dieses Gebäude eines der bekanntesten in Budapest. Nicht nur das Brunchen in diesen alten Gemäuern macht großen Spaß, sondern auch das Wellnessen über den Dächern Budapests entspannt Körper und Seele. Wer das Glück hat in diesem Hotel übernachten zu dürfen, kann sich über den einzigartigen Komfort des Four Seasons freuen.

Überzeugt euch doch selbst von den Fotos.

Den Link zur Hotelhomepage findest du hier.

Wenn du zumindest einen von meinen fünf Tipps beherzigst, dann wirst du eine fantastische Zeit in einer der schönsten Hauptstädte Europas haben!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s