5 Rituale für einen entspannenden Silvesterabend

Ich liebe Silvester, ich liebe es meine jährliche Silvesterparty zu organisieren und ich liebe das ganze Glitzer drumherum.

Der letzte Tag im Jahr hat für mich etwas Magisches – er strahlt eine ganz bestimmte Aura aus. Es fühlt sich anders an als an anderen Tagen. Am Silvestertag geht es bei uns immer rund: Es wird dekoriert, vorbereitet für den Abend und alles Angefangene wird beendet. Möglicherweise gehts dir ähnlich.

Heuer ist aber leider alles anders. Ich sitze zu Hause im Pyjama in der Quarantäne und warte darauf bis ich endlich schlafen gehen kann. Um trotzdem ein bisschen in Silvesterstimmung zu kommen, habe ich dir 5 Rituale zusammengeschrieben, die deinen Abend zu Hause wenigstens ein bissssssssschen zu einem Silvesterabend machen.

2021-01-01T00:00:00

  Tage

  Stunden  Minuten  Sekunden

bis

Neujahr

Brief an mein Zukunfts-Ich

Du hast doch bestimmt noch deine alte Füllfeder irgendwo herumliegen. Damit sie nicht ganz in Vergessenheit gerät, schnapp sie dir, kontrolliere, ob die Tinte noch rinnt und es kann losgehen. Du brauchst auch noch Papier dazu.

Schreibe auf, worauf du dich im Jahr 2021 freust. Schreibe aber auch auf, wovor du Angst hast. Formuliere Ziele, die du im nächsten Jahr für dich oder deine Familie erreichen möchtest. Vielleicht möchtest du den Brief auch noch verzieren?

Verpacke diesen Brief als Zeitkapsel wasserdicht und grab ihn in deinem Garten ein. Du kannst ihn auch in deiner Wohnung/ deinem Haus verstecken. Genau in einem Jahr liest du nach und schaust, ob sich deine Wünsche, Ängste und Ziele bewahrheitet haben.

PS: Pack auch noch Fotos oder Gegenstände dazu, die dir sehr viel bedeuten. Dein Gesicht wird nächstes Jahr strahlen, wenn du sie wiedersiehst. 🙂

In die Zukunft schauen

An gewissen Tagen brauche ich auch ein bisschen Magie in meinem Leben. So haben es eine Freundin und ich zum Ritual gemacht, bei Unklarheiten die Karten um ihren Rat zu bitten. Vielleicht hast du dir auch schon einmal die Karten legen lassen. Für mich ist es immer ein magischer Moment, wenn ich die Karten aufdecke und ich sie gemeinsam mit meiner Freundin deute. Die Interpretation der Karten lässt sich bei mir fast immer mit Geschehenem verbinden.

Das Kartenlegen ist bei mir immer mit einer Frageangelegenheit verbunden. So macht es auch für dich sicherlich Spaß, wenn du dir heute die Karten für das kommende Jahr legst. Nimm nicht alles zu ernst. 😉

Räuchern

Bei uns zu Hause ist es Brauch, an bestimmten Tagen zwischen Weihnachten und Drei König zu räuchern. Man geht durch alle Räume und bittet um Schutz vor Feuer und um Segen. So wird bei uns als alter Brauch auch im „alten Jahr“ (auf burgenlandkroatisch: na staro ljeto) geräuchert.

Tu dir was Gutes

Vor allem in Zeiten wie diesen ist es umso wichtiger auf uns selbst zu schauen! Rund um uns wird uns ganz schön viel abverlangt. So genieße ich die Tage rund um Silvester, um etwas runterzukommen, zu entspannen und ein wenig auf mich zu schauen. Es ist wichtig zur Ruhe zu kommen, einige Tage an nichts denken zu müssen und in den Tag hineinzuleben.

Hier einige Vorschläge für dich:

  • Mach dir eine Gesichtsmaske und wasch dir den Schmutz vom vergangenen Jahr hinunter.
  • Mach dich schick und starte gestylt ins neue Jahr. Such dir deine schönste Kleidung aus dem Kasten heraus, schmink dich und zieh dir die wundervollsten Schuhe an. Es ist wichtig in Zeiten von Homeoffice und Lockdown nicht darauf zu vergessen, sich wieder gut zu fühlen.
  • Mach deinen Jahresabschluss – egal zu welchem Thema. Nimm nichts mit ins neue Jahr. Dieser Glaubenssatz ist mir unbewusst sehr wichtig. Oft habe ich mich in den vergangenen Tagen dabei ertappt bestimmte Dinge abzuschließen, um sie nicht ins neue Jahr mitnehmen zu müssen. Ein alter Aberglaube besagt, dass du über Silvester keine Wäsche hängen lassen sollst. Blöd, dass bei mir gerade die Waschmaschine läuft…
  • Mach deine Wohnung/ dein Haus sauber. Kehre den ganzen Dreck vom vergangenen Jahr hinaus.

Fotos schauen

Wir tun es viel zu selten – alte Fotos schauen. Für mich ist es so schön in alten Erinnerungen zu schwelgen, an die Zeiten zurück zu denken, die einen geprägt habe und an die wir die schönsten Erinnerungen haben. Es ist schön zu sehen was man in seinem Leben geschafft hat und welche Menschen einen dabei begleitet haben.

Silvester 2018 – ich, nachdem ich die Beine hochlagern musste, weil ich mein eigenes Blut nicht sehen konnte.
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s